HNO OPERATIONEN

Sehr geehrte Patientin,

sehr geehrter Patient,

Der Schwerpunkt meiner operativ tätigen Praxis liegt in der tamponadefreien funktionellen Nasenchirurgie zur Wiederherstellung einer gesunden Nasenatmung. Dies erfordert den Einsatz modernster medizinischer Technik und langjährige Erfahrung.

Nasentamponaden werden bei Operationen der Nase und der Nasennebenhöhlen vorwiegend zur Blutstillung und Vermeidung einer Nachblutung am Ende des Eingriffs eingesetzt. Typischerweise werden ein bis zwei fingergroße Schaumstofftamponaden je Nasenseite eingeführt und etwa für zwei bis drei Tage belassen, in dieser Zeit kann nur über den Mund geatmet werden. Bei der Entfernung dieser Tamponaden kommt es regelmäßig zu einer kräftigen Blutung.

Um Operationen der Nase ohne Nasentamponaden beenden zu können, bedarf es neben einer langjährigen Erfahrung auch einer Vielzahl an Massnahmen bereits vor, während und nach der Operation. Durch den Einsatz modernster gewebsschonender Verfahren, insbesondere die Radiofrequenzchirurgie und mikrochirurgisch-endoskopisches Vorgehen in Verbindung mit meiner langjährigen Erfahrung, ist es mir in den allermeisten Fällen möglich, auf verlegende Nasentamponaden verzichten zu können.

Die Vorteile für die Patienten sind:

  • eine Nasenatmung ist gleich nach der Operation möglich
  • die Nase kann gleich nach der Operation mit Spray, Salbe und Spülung gepflegt werden
  • signifikant geringere postoperative Schmerzen
  • seltenerer Bedarf an Antibiotika
  • schnellere Abheilung und Arbeitsfähigkeit
  • kürzere Verweildauer im Krankenhaus

Komplikationen, insbesondere Nachblutungen kommen äußerst selten vor. Geringe Sickerblutungen bis zum ersten Tag nach der Operation treten gelegentlich auf und sind harmlos.

 Sehen Sie hier meinen Fachbeitrag

Operative Schwerpunkte

  • Videoendoskopisch kontrollierte Operationen sämtlicher Nasennebenhöhlen
  • Begradigung der Nasenscheidewand
  • Verkleinerung der Nasenmuscheln unter Einsatz der Radiofrequenztechnik

- Schnarch-Chirurgie

 

Modernste Diagnostik

Zur Diagnose und Ursachenfindung steht zu Beginn das persönliche Gespräch und die ausführliche klinisch-endoskopische Untersuchung.

 Bisher war bei vielen Fragestellungen ein Computertomogramm erforderlich.

Eine Digitale Volumentomographie ( DVT ) rundet das diagnostische Spektrum unserer Praxis bei vielen Fragestellungen ab.

Ihre Vorteile als Patient sind:

- geringste Strahlenbelastung bei

- höchster Auflösung und Präzision

- sofortige Verfügbarkeit noch am gleichen Termin

- sehr kurze Untersuchungszeit von nur wenigen Sekunden.

Allgemeine Sprechzeiten 
nach Vereinbarung

  • Mo 08:00-12:00 und 13:00-15:00
  • Di   08:00-12:00 und 15:00-19:00
  • Mi  OP-TAG
  • Do  08:30-12:00 und 15:00-19:00
  • Fr   08:30-13:00

Privatpatienten und Selbstzahler
nach Vereinbarung

An Wochenenden steht Ihnen der


Privatärztliche HNO-Bereitschaftsdienst zur Verfügung


 

Kontakt

Notfälle

  • Lebensbedrohliche Erkrankungen: 112 - Notruf
  • Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116117
  • Rettungsdienst: 06252-19222
  • Giftnotrufzentrale: 06131-19240

Aktuelles & Links

Copyright © 2017 HNO-Praxis+ Dr. Bas Orth